Workshop - Zeit für mich

Indianischer Kraftpfad

Basis-Workshop

Schamanisches Arbeiten wirkt auf die tiefsten Schichten eines Menschen und hinterlässt einen nachhaltig positiven Abdruck.

Was bietet mir ein Indianischer/Schamanischer Basis-Workshop?

Was strömt alles auf Sie ein? Wie werden Sie mitgerissen vom Strudel unserer Zeit? Sind Sie häufig nicht fremdbestimmt, sind Sie noch Sie selbst?

 

Schamanisches „Arbeiten“ ist an Sie eine Aufforderung, vollkommen selbstbestimmt, unter Nutzung der uralten schamanischen Techniken, zu sich selbst zu finden.

Treten Sie in einen Dialog mit sich selbst ein! Es geht um die Balance zwischen Körper, Geist und Seele, als Basis für ein physisch gesundes und emotional erfülltes Leben.

 

Wer ein Stück den schamanischen Weg gehen will, hat die Gelegenheit, eine neue Ebene des Bewusstseins für sich zu erschließen.

Schamane ist jeder, der sich auf der Ebene alter Philosophien und Erkenntnisse auf den Weg – seinen Weg macht. Der Schamane ist ein ganzheitlich denkender Mensch, der die Wirklichkeit, so wie sie sich ihm darstellt annimmt, und mittels indianischer Methoden für sich Zugang zu sich selbst findet.  Die schamanischen Methoden blicken auf viele Jahrtausende rein spirituellem Erfahrungswissen zurück - und dieses in nahezu allen Kulturen der Welt.

Ein Schamane ist Meister der Energie und erkennt, dass alles Leben der Erde hinter dem materiellen Gewand, ein energetisches trägt, mit dem er in wechselseitigem Austausch mit den anderen Welten, der unsichtbaren, der geistigen Welt, steht. Die charakteristische Fähigkeit eines Schamanen ist sein wirklicher Zugang zu anderen Bewusstseinsebenen.

Schamanisch zu arbeiten heißt also, sich mit den Ritualen und Techniken der Schamanen vertraut machen und dann für sich nutzbringend anzuwenden. Das sichere Gespür dafür zu entwickeln, wohin der eigene Weg führt, bevor man ihn einschlägt. Es gilt zu erkennen, wie man behutsam für sich tätig wird, wie man kritischen Situationen ausweicht oder einer körperlich und seelisch spürbaren Sackgasse zu entkommen.

Schamanisches Arbeiten wirkt auf die tiefsten Schichten eines Menschen und hinterlässt dort solch einen nachhaltigen positiven Abdruck, dass weltanschauliche, religiöse oder kulturelle Unterschiede praktisch ohne Belang sind. Interessanter Weise gleichen sich die schamanischen Methoden in den verschiedenen Kulturen und auch die Rituale sind vergleichbar.

In dem Workshop werden die schamanischen Philosophien mit der praktischen Arbeit verknüpft, so dass jeder Teilnehmer danach für sich und andere schamanisch tätig sein kann.

Jeder Teilnehmer bekommt eine Original-Trommel-CD, um damit zuhause schamanisch reisen zu können.

 

Es gibt in Gehrden das „Wolfsrudel“, das sind schamanisch interessierte Menschen, die sich regelmäßig monatlich treffen, um für sich und andere schamanisch tätig zu sein.

Mit den Kenntnissen des Basis-Seminars können Sie am  Wolfsrudel teilnehmen und dort für sich Ihre Themen schamanisch klären.

 

Der Schamane ist der "Psychotherapeut der Urzeit" - der für sich und andere tätig ist 

 

Werden Sie Ihr eigener Schamane

Leitung: Klaus Menne

Voraussetzung: Neugier und die Bereitschaft, sich auf sich einzulassen.

Aufstellungsort: Zentrum LebensKurs in 30989 Gehrden, Neue Straße 26

Max. 8 Teilnehmer

Kosten: 125 Euro incl. Script und Trommel-CD

Wie bei allen unseren Veranstaltungen, werden Getränke, Obst und „Bauchstreichler“ angeboten.

 

Termin: 07./08.03.2020 jeweils von 9.30 bis 18 Uhr.

Zentrum LebensKurs

für Persönlichkeits-Entfaltung

und Lebensqualität

 

Neue Straße 26

30989 Gehrden

  • Black Facebook Icon